Die erste Woche mit Basischer Ernährung

Die erste Woche mit Basischer Ernährung!

15 / 100 SEO Punktzahl

Die erste Woche mit Basischer Ernährung sollte aufzeigen, wie einfach die Nahrungsumstellung ist. Ich dachte, wenn ich meinen Einkaufszettel ändere und dann dementsprechend Einkaufen gehe, dann wäre eine Nahrungsumstellung einfach. Leider habe ich da falsch gedacht. Eine Nahrungsumstellung ist keinesfalls einfach. Es gibt einige Hürden. Angefangen beim Einkaufen und den verschiedenen Einkaufszentren. Viele Produkte bekommst du hier auf dem Land nicht.

Fangen wir beim Auflisten an. Anschließend die Rezept suche und das Einkaufen an sich. Viele Hürden sind zu nehmen.

#1 Recherchieren für die Nahrungsumstellung

Im Web findest du sehr viel über Basische Ernährung und es ist wirklich einfach Tabellen zu finden. Jede Tabelle Listet dir auf, welche Lebensmittel du Essen darfst und welche nicht. Verwirrend sind die Pseudogetreide. Viele Getreide Sorten dürfen nicht gegessen werden, aber einige Ausnahmen sind dabei. Quinoa und Amarant sind absolut Ok. Buchweizen ist auch eine sehr gute Alternative. Wenn man erst einmal die ganzen Differenzen verstanden hat, kann man einkaufen gehen.

#2 Die Rezepte

Im Web gibt es viele verschiedene Rezepte. Frühstück, Mittag und Abendessen. Ich habe auch sehr viele Rezepte gefunden und versucht einfache Gerichte mit wenigen Zutaten heraus zu schreiben. Bei den Rezepten habe ich darauf geachtet Saisonal zu kaufen. Anschließend habe ich für das Frühstück versucht einige Joghurt Alternativen raus zu suchen.

#2 Der Einkaufszettel

Im zweiten Teil ging es an die Heiße Phase. Ich habe meinen Einkaufszettel geschrieben. Wenn ich den so lese, muss ich feststellen, dass nur simple Sachen dort zu finden sind. Ich habe die Hürde nicht gesehen, weil alle Zutaten Saisonal sind und eigentlich im Supermarkt erhältlich sein sollten. Zum anderen habe ich auch einige Joghurt alternativen auf geschrieben. Da habe ich den Fehler auch nicht sofort auf Anhieb gesehen oder gemerkt. Ich fand meinen Einkaufszettel für relativ normal.

Ein kurzer Inhalt meines Einkaufzettels!

  1. Brokkoli
  2. Paprika
  3. Echter Griechischer Joghurt
  4. Buchweizen
  5. Buchweizenmehl
  6. Konjac Nudeln
  7. Flohsamenschalen

Das ist nur eine kleine Auswahl. Es stellte sich heraus, dass ich in 5 verschiedene Supermärkte musste, für eine Handvoll Produkte.

#3 Der Einkauf

Wie schon beschrieben. Ich musste in 5 verschiedene Supermärkte für meine Rezepte. Es stellte sich heraus, dass sehr viele dieser Produkte hier gar nicht erhältlich waren. Ich musste sogar über Amazon Produkte bestellen. Die Spezial Produkte bekam ich auch nicht in Reformhäusern oder Delikatessenmärkten. Selbst der echte Griechische Joghurt war nicht verfügbar. Es gab nur Griechischer Art. Das ist nicht dasselbe! Nein! Es musste Amazon sein. Bei den Regionalen und Saisonalen Produkten gab es auch Schwierigkeiten. Die einfachsten Artikel waren nicht vorrätig oder waren zu teuer. Die Preise schossen in die Höhe, also habe ich versucht andere Produkte zu kaufen. Dann hatte ich diese im Kühlschrank stehen und musste Improvisieren. Welche Rezepte gab es dafür?

#4 Der Preis

Da viele der Produkte hier nicht verfügbar waren, musste ich für teures Geld welche online bestellen. Außerdem musste ich für spezielle Produkte sogar in die nächste Stadt fahren.

Ein kleines Beispiel: Flohsamenschalen 5,99€, Buchweizen 2,99€, Konjac Nudeln 11,99-22,99€, Buchweizennudeln 2,99€, Bentonit 22€, Basisches Badesalz 5,99€

Bei einer ausgewogenen Ernährung spielt auch der Preis eine große Rolle. Manche Sachen sind bezahlbar und einigen nicht.

Fazit

Es gab anfängliche Schwierigkeiten. Der Anfang war zwar gut geplant, aber in der Ausführung nicht perfekt. Wie sich das ganze weiter entwickelt wird sich zeigen. Ich bleibe dran und berichte.

Liebe Grüße

Miss Katherine White

Pin It

P.S (Kann nicht bezahlte Werbung beinhalten)

Living-me 5€ Gutschein
http://www.living-me.de
Werbeanzeigen

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.