Frauenleben 1

Frauenleben

Bewerte diesen Artikel
[Total: 1 Average: 5]

Es ist nicht immer leicht eine Frau zu sein!

In den letzten Jahren habe ich Hochs und Tiefs gehabt und nicht nur, weil ich Hormone habe. Mein Körper lernte die Unterschiedlichsten Wege kennen.  Emotional, Körperlich und Seelisch stellten sich immer wieder Herausforderungen ein.

In meinem Blog möchte ich dieses Thema „Frauenleben“ zu einem wichtigen Punkt machen.  

Angefangen von dem klassischen Erfahrungen eine Frau zu sein, weil wir nicht sind wie Männer und wir sehr oft Herab gesetzt werden. Herabstufung, Diskrimination  und Sexuelle Belästigung sind schon fast an der Tagesordnung. Die Breitseite des Lebens kennt keine Grenzen und dann kommen noch diese falschen Feministinnen, die auf einen Zug aufspringen, der mit falschen Ideologien und falschen Wertvorstellungen vertreten wird, sodass es schon Peinlich ist. Wir reden dann von Frauen, dessen falscher Feminismus eine Welt Prägen, die uns echten Frauen in eine Position bringt, über die wir nicht weg schauen können, weil Sie uns Beschämen. Sie prägen eine Welle des Sexuellen Aufstieges.

Ein Frauenleben ist allerdings noch viel mehr als Feminismus. Wir sind anders und stellen das auch gerne zur Schau. Allerdings sind die Positionen, die uns im Leben immer wieder geboten werden, nicht immer politisch korrekt. Der Sexismus kennt keine Grenzen und stellt damit sehr oft auch Barrikaden im Leben auf, weshalb man nicht weiter kommt.

Das Leben ist die größte Herausforderung der wir uns stellen müssen. Doch geprägt wird es von Menschen, die uns ständig auf unserem Lebensweg begegnen. Es kommt sehr oft vor, das man Unterschätzt wird und in eine Box abgelegt wird, in der man nicht heraus kommt, weil die Menschen um uns herum Sie verbarrikadieren. Die abgelegte Box besteht aus sehr vielen falschen Vorstellungen, von denen die Menschen denken, dass wir so sind.

Außerdem werden wir von zunehmenden Hormonen geprägt, weshalb uns viele Menschen schon auf Grund dessen aus dem Weg gehen. Wir sind mehr als geballte heulende Hormone. Die Hormone die uns Prägen sind keineswegs Ausreden, weshalb wir zu Wutausbrüchen neigen. Sie stellen lediglich nur einen Teil dar. Alles andere ist Charakter und kann nicht immer nur auf die Hormone geschoben werden. Frauen können durch aus einen falschen Charakter haben und nicht immer sind daran Hormone schuld, weswegen wir akzeptiert werden müssen.   

Wir sind so, wie wir sind und alle müssen uns so akzeptieren!

Niemand muss uns akzeptieren!

Es sind nicht die Hormone, wenn eine Frau einen falschen Charakter besitzt. Nicht die Hormone bilden unseren Charakter, sondern die Menschen die uns im Laufe unseres Lebens begegnen. Geprägt werden wir durch die Umwelt, denen wir jeden Tag ausgesetzt werden.

Ein Frauenleben ist so komplex, dass es durchaus Schwierig ist, es zu Thematisieren. Dennoch würde ich in meinem Blog gerne versuchen, das Thema „Frauenleben“ in unterschiedlichen Themen und Kategorien zu beschreiben. Das wird nicht immer leicht doch wir werden es versuchen.

Ich freue mich, wenn ihr dabei Seid!

Mit freundlichen Grüßen

Miss Katherine White

Diese Artikel könnten Sie auch Interessieren!

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.